“Post aus meiner Küche” oder warum es hier noch keine Rezepte gibt

Post aus meiner Küche

Eigentlich brenne ich schon darauf hier die ersten Rezepte zu präsentieren. Doch derzeit verwende ich die ganze Zeit, die ich zum Backen zur Verfügung habe, zum Probebacken für ein tolles Projekt. Ich nehme nämlich zum ersten Mal bei Post aus meiner Küche teil und bin schon ganz hibbelig. Die Aktion, bei der kulinarische Köstlichkeiten zu einem bestimmten Thema an andere Back- und Kochbegeisterte verschickt werden, konnte ich in der Vergangenheit schon auf diversen Blogs mitverfolgen und ich finde die Idee, die eigene Back- und Kochbegeisterung damit zu verbinden, anderen eine Freude zu machen, richtig nett. Fälschlicherweise habe ich bis vor kurzem geglaubt, dass man nur mitmachen kann, wenn man selbst einen Blog hat und habe daher noch nie selbst teilgenommen. Als dieses Mal die Anmeldephase eingeläutet wurde, habe ich mir jedoch die „Teilnahmebedingungen“ ein wenig genauer durchgelesen und habe mit Freude bemerkt, dass ich falsch lag und mich sofort angemeldet.

Das Thema in dieser Runde ist „Kindheitserinnerungen“. Fand ich erst mal ein wenig schwierig. Nicht dass ich keine essensbezogenen Kindheitserinnerungen hätte, doch die meisten Dinge, die mir spontan zum Thema „Kindheitserinnerungen“ einfielen, sind entweder nicht unbedingt dafür geeignet, sich auf die Reise zu machen (wer möchte denn z.B. eine Malakoff-Torte essen, die ein paar Tage lang ungekühlt in einem Paket unterwegs war) oder ich konnte mir keinen Weg vorstellen, sie zu etwas Essbarem zu verarbeiten (ein Capri-Sonne-Kuchen, na ich weiß nicht…).

Nach ein paar „Trial and Error“-Anläufen (unter anderem enttäuschende Sahne-Karamell-Bonbons, von denen jetzt noch ein paar im Kühlschrank herumgurken) habe ich nun aber ein paar Dinge gefunden, von denen ich denke, dass sie sich ganz gut eignen. Noch verrate ich euch nicht, wofür ich mich entschieden habe, doch nachdem meine Tauschpartnerin mein Paket erhalten hat (das sich am 25.3. auf den Weg machen wird), werde ich euch die Rezepte(mit hoffentlich einigermaßen ansehnlichen Fotos) hier präsentieren.

Apropos Tauschpartnerin, mir wurde Lisa von „We love veggie“ zugelost. Wenn ihr mögt, schaut doch einstweilen mal auf ihrem Blog vorbei, sie hat eine Menge leckere vegetarische Rezepte: http://weloveveggie.blogspot.co.at/

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s