Post aus meiner Küche – Zusammen schmeckt’s besser

Hallo ihr Lieben!

Post aus meiner Küche geht in die nächste Runde und auch diesmal bin ich wieder dabei. Das Thema ist diesmal „Zusammen schmeckt’s besser – ich schenke dir ein Stück vom leckeren Glück”. Meine Tauschpartnerin Marion aus Villach hat mein Paket gerade erhalten (und den Inhalt ganz gemäß dem Thema “Zusammen schmeckt’s besser” mit ihren Bürokollegen geteilt) und daher kann ich euch nun darüber berichten, ohne die Überraschung zu verderben. 🙂

2013-07-22 22.53.57

Ich muss gestehen, der kleine Perfektionist in mir ist in dieser Runde ein bisschen unzufrieden. Keine Ahnung, ob diesmal die Zeit zum Planen und Tüfteln kürzer war als beim letzten Mal, oder ob ich nur deshalb das Gefühl hatte, weil ich in letzter Zeit viel um die Ohren habe, doch irgendwie hatte ich gar nicht so recht Zeit, alles so richtig durchzuplanen – von Probebacken gar keine Rede. Das führte dazu, dass ich diesmal fast nur Dinge verschickt habe, die ich auf dem Blog schon einmal gezeigt habe. Aber andererseit beschreiben die Drei Mädels von der Post das Thema folgendermaßen:

„Was sind eure Lieblingskuchen? Eure Lieblingskekse? Mit welchen Frühstücksbrötchen bringt ihr die gesamte Familie zum Schwärmen? Was knabbert ihr mit euren besten Freundinnen, wenn ihr gemeinsam Serien schaut? Was tröstet abends gemeinsam mit dem Freund auf der Couch, wenn der Tag besonders stressig war? Mit welcher Marmelade versetzt ihr einfach jeden ins Schwärmen? Was ist euer Geheimrezept für jeden Kaffeeklatsch? Für spontanen Besuch der liebsten Freunde? Was schmeckt zusammen einfach am allerbesten?“

Und da passt es doch eigentlich ganz gut, etwas zu verschicken, dass man schon oft gemacht hat und immer gut angekommen ist, oder? Da ist der innere Perfektionist ja schon fast wieder besänftigt. 😉 (Überhaupt, nachdem ich die nicht verschickten „Reste“ gestern mit ins Büro genommen habe und dafür sogar einen Heiratsantrag bekommen habe. 😀 )

Die Fotos sind diesmal aufgrund meiner chaotischen Unorganisiertheit leider nicht so hübsch ausgefallen, wie ich es mir gewünscht hätte. EIGENTLICH hatte ich ja vor, mit dem schönen roten Geschirr meiner Oma ein Kaffeekränzchen zu simulieren. Doch obwohl ich extra früher aus dem Büro weg bin und dann ein paar Stunden mit Volldampf (bei 30 Grad Außentemperatur *schwitzschwitzschwitz*)  in der Küche zugange war, war es letztendlich dann schon so spät, dass das schwindende Tageslicht mir keine Zeit mehr ließ für aufwändiges Herumdekorieren und Fotos aus zweiunddrölfzig Blickwinkeln…

IMG_0521

So, aber nun dazu, was aus dem Hause Relax – have some cake nach Villach verschickt wurde:

Maltesers Brownies

Maltesers Brownies1

(das Rezept findet ihr hier)

Kleine Guinness-Schokoküchlein

???????????????????????????????

(hab ich nach dem Rezept für die Guinness-Cupcakes gemacht, aber natürlich ohne das dazugehörige Frosting)

Heidelbeer-Mohn-Muffins mit Streuseln

???????????????????????????????

(das Rezept findet ihr hier)

Dulce de Leche Chocolate Chip Cookies

???????????????????????????????

(Rezept, mit ein paar Änderungen, von hier)

Zutaten:
120 g weiche Butter
190 g Dulce de Leche (ich habe den Karamellaufstrich von Bonne Maman
verwendet – in Österreich gibt’s den z.B. bei Spar zu kaufen)
60 g brauner Zucker
50 g Kristallzucker
1 Ei
1 TL Vanillepulver (oder 1 Pkg. Vanillezucker)
200 g Mehl
1 TL Natron
Prise Salz
100 g Chocolate Chips (oder kleingehackte Zartbitterschokolade)
1 TL Rum

Zubereitung:

Backofen auf 190 °C vorheizen und Backblech mit Backpapier belegen.

Butter, Zucker, Vanille und Dulce de Leche miteinander verrühren.

Ei hinzufügen und gut durchrühren.

In einer separaten Schüssel Mehl mit Natron und Salz vermischen und dann unter die Ei-Mischung rühren.

Zum Schluss noch Rum und Schokoladenstückchen unterrühren.

Mit einem Teelöffel (oder einem Cookie Scoop, falls ihr sowas habt – ich nicht) Teighäufchen auf dem Backblech verteilen. Ich habe pro Blech 9 Häufchen verteilt – macht sie aber lieber nicht zu groß und lasst dazwischen großzügig Abstand, da sie beim Backen auseinander laufen!

Für ca. 6-7 min backen, herausnehmen und auf einem Kuchengitter/dem Grillrost des Backrohrs abkühlen lassen. (Erst in eine Dose transferieren, wenn sie vollständig abgekühlt sind, sonst pappen sie zusammen!)

Kokos-Vanille-Zucker

Kokoszucker1

Zutaten:

120 g Zucker (ich hab braunen genommen, mit weißem sieht es aber wahrscheinlich schöner aus)
100 g Kokosraspel
½ TL Vanillepulver (oder 1 Pkg. Vanillezucker)

Zubereitung:

Alles in die Küchenmaschine/einen Zerkleinerer/eine Kaffeemühle werfen, fein mahlen und in ein Glas füllen.

Kann man über Eis oder andere Desserts streuen.

Karamellsirup mit Vanille

???????????????????????????????

(Rezept, leicht verändert, von hier)

Zutaten:

6 TL brauner Zucker
220 g Kristallzucker
470 ml heißes Wasser
1 TL Vanillepulver (oder flüssigen Vanilleextrakt – dann schwimmen keine schwarzen Pünktchen herum)

Zubereitung:

Wasser in einen Topf gießen.

Zucker einrühren und aufkochen lassen.

Hitze reduzieren und für 15-20 Minuten köcheln lassen.

Vanille einrühren, in eine Flasche (oder ein anderes verschließbares Gefäß) füllen und abkühlen lassen.

Im Kühlschrank aufbewahren. Schmeckt gut im Kaffee oder über Eis.

Falls es euch interessiert, wie ich das Ganze verpackt habe, kommen hier noch ein paar Verpackungsfotos:

??????????????????????????????????????????????????????????????

???????????????????????????????

PS: Die Förmchen und Verpackungsmaterialien kommen alle aus der Schönhaberei, die Sticker von Eine der Guten. Der kleine Brief, auf dem „Wenn der Postmann einmal klingelt“ steht, ist ein Free Printable von Titatoni.

Advertisements

5 thoughts on “Post aus meiner Küche – Zusammen schmeckt’s besser

  1. Hmm, die Chocolate Chips Cookies sehen ja toll aus! Yummi. Deine Tauschpartner(in) hat sich bestimmt schrecklich gefreut. Das Problem mit dem schwindenden Licht kenne ich. Manchmal ist die Zeit dahin, es wird duster und zack sind die Fotos nichts. Bei Dir aber ist doch alles im Rahmen und das tolle rote Farbkonzept macht alles wieder wett. 🙂
    Liebe Grüße, Daniela

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s