Oatmeal Butterscotch Cookies

Hallo zusammen!

Vor kurzem war ich (zum ersten Mal) in den USA und komme nun endlich in den Genuss von einigen der zahlreichen Arten von Chocolate Chips, die oft in amerikanischen Rezepten erwähnt werden und die es bei uns nirgendwo zu kaufen gibt. (Zumindest nicht in normalen Lebensmittelgeschäften.) Trotz drohendem Koffer-Übergewicht mussten Toffee, Cinnamon, Peanutbutter und Butterscotch mit. Butterscotch Chips hat mir schon letztes Jahr eine Freundin aus den USA mitgebracht und ich habe oberleckere Cookies daraus gemacht. Und jetzt war es endlich soweit und ich konnte sie wieder machen!

Ich habe anfangs überlegt, ob ich das Rezept überhaupt posten soll, wo es die Chips bei uns doch nicht zu kaufen gibt. Dann hab ich mich aber dafür entschieden, es doch zu tun, denn vielleicht habt ihr ja auch eine liebe Chocolate-Chip-Importeur-Freundin oder Lust euch die Dinger online zu bestellen. (Man kann Butterscotch auch selbst herstellen, hab ich aber noch nie gemacht.)

Eine halbe Packung der Chips hab ich noch zuhause und ich hab auch schon ein tolles Rezept im Auge, also: stay tuned! 😉

Oatmeal Scotchies

Oatmeal Butterscotch Cookies
(Rezept, leicht abgeändert, von hier)

Zutaten für ca. 20 Cookies:

85 g Butter (weich)
75 g brauner Zucker
75 g weißer Zucker
1 Ei
1 TL Vanilleextrakt (ihr könnt auch 1 Pkg. Vanillezucker nehmen)
75 g Mehl
1 TL Backpulver
½ TL Zimt
Prise Salz
110 g Haferflocken
150 g Butterscotch Chips

Zubereitung:

Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver, Zimt und Salz miteinander vermengen.

In einer separaten Schüssel Butter und Zucker gut miteinander verrühren.

Eier und Vanilleextrakt hinzufügen und gut durchmixen.

Mehlmischung nach und nach hinzufügen, bis eine homogene Masse entsteht.

Haferflocken und Butterscotch Chips unterrühren bis alles gut vermengt ist.

Teelöffelgroße Portionen (gehäufter Teelöffel) zu Bällchen formen, auf’s Backblech legen und mit einer Gabel ein wenig flachdrücken. (Nicht komplett platt machen, sonst werden die Cookies sehr dünn.)

Für etwa 10 Minuten backen, bis die Kekse leicht goldbraun sind.

Ein paar Minuten abkühlen lassen, dann auf ein Kuchengitter (oder den Grillrost vom Backrohr) transferieren und dort komplett auskühlen lassen.

Anmerkung: Wenn ihr eure Cookies nicht so süß mögt, kann man hier den Zucker auch noch ein wenig reduzieren.

Recipe in English

Oatmeal Butterscotch Cookies
(Recipe, with some changes, from here)

Ingredients for about 20 cookies:

85 g (3/8 cups) butter (softened)
75 g (1/3 cups) light brown sugar
75 g (1/3 cups) granulated sugar
1 egg
1 teaspoon vanilla extract
75 g (2/3 cups) flour
1 teaspoon baking soda
½ teaspoon cinnamon
Pinch of salt
110 g (a little less than 1 ½ cups) rolled oats
150 g (5,5 oz.) butterscotch chips

Method:

Preheat oven to 180°C (350°F) and line a baking tray with parchment paper.

Combine flour, baking soda, cinnamon and salt.

In a separate bowl, cream butter and sugar.

Add eggs and vanilla extract and beat well.

Stir in the flour mixture and beat until well combined.

Finally, stir in the rolled oats and butterscotch chips.

Take out teaspoonfuls of dough (heaped) and roll them to balls with your hands.

Place them on the baking tray and press them down with a fork. (Don’t completely flatten them or they may turn out too thin.)

Bake for about 10 minutes until the cookies are golden brown.

Let the cookies cool for a few minutes, then move them to a wire rack until they are completely cool.

Note: If you like your cookies less sweet, you can reduce the amount of sugar.

Advertisements

5 thoughts on “Oatmeal Butterscotch Cookies

  1. Hallihallo! Da du aus Österreich stammst, hast du einen großen Vorteil: http://www.allestorte.at !! 😀 (Nein, ich arbeite nicht für sie oder so, bin einfach nur so von dem Geschäft begeistert.) Sie verkaufen zwar keine aromatisierten Schoko-Drops, aber Schoko-Drops und Aromen. 😉 Da muss man ein bisschen basteln, aber ich habe gehört, dass sie ganz gut sein sollen.
    Butterscotch-Aroma findest du hier: http://allestorte.at/webshop/zutaten/aromen/super-strenght/super-strenght-flavor-butterscotch
    Ich hoffe, das war vielleicht eine Hilfe.
    LG

  2. Hey Butterscotch Soße und Butterscotch Stückchen könnt ihr ganz einfach selber machen! Frei von Inhaltsstoffen die da nix zu suchen haben und sooo lecker. Soße ist lecker zu pancakes! oder als Füllung in den Keks!

    • Hallo Nadja!

      Danke für deinen Kommentar! 🙂 Du hast recht, Butterscotch-Soße ist toll! Die Butterscotch-Chips kann man leider nicht so einfach selbst herstellen – zumindest nicht in der Form, in der ich sie gerne hätte. (Sprich so, dass sie backstabil sind. Wenn die Stückchen beim Backen zerfließen und sich in den Keks saugen, dann schmeckt das zwar sicher auch sehr lecker, ist aber doch was anderes.)

      Liebe Grüße, Romy

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s