Torta alla Gianduia

Hallo ihr Lieben!

Als erstes möchte ich euch an das Give-away erinnern, das hier noch bis zum 31.10. läuft. Wenn ihr ein Adventskalenderset von Eine der Guten gewinnen möchtet, dann hüpft noch schnell in den Lostopf! 🙂

So, das wäre erledigt, nun zum eigentlichen Post:

Ich besitze nur sehr wenige Koch-/Backbücher und aus denen, die ich habe, koche und backe ich eigentlich eher selten. Irgendwie ist es immer einfacher, je nach momentaner Lust und Vorliebe nach etwas zu googeln und dann ein Rezept auszusuchen, bei dem es bereits Feedback von „echten“ Menschen gibt.

Als ich letzte Woche eine Geburtstagstorte für einen Kollegen backen sollte und mir nicht so recht was einfallen wollte, hab ich dann doch meine Backbücher konsultiert und mich für ein Rezept aus dem Buch How To Be A Domestic Goddess von Nigella Lawson entschieden. (Man darf sich hier nicht vom Titel abschrecken lassen. Der klingt zwar wie ein Hausfrauenratgeber aus den 50ern, es handelt sich dabei aber um ein ganz normales Backbuch. 😉 ) Und ich muss sagen, das hat sich wirklich gelohnt. Da sich darin ein ganzes Glas Nutella befindet (yummy!) ist der Kuchen zwar nichts für Kalorienbewusste, er ist aber wirklich oberlecker und saftig.

Nutella-Torte

Torta alla Gianduia (aka “Nutella-Kuchen”)
(Rezept aus “How To Be A Domestic Goddess” von Nigella Lawson)

Zutaten:

Für den Kuchen:

6 Eier (Dotter und Eiweiß trennen)
125 g weiche Butter
400 g Nutella
1 EL Rum oder Wasser (auch Haselnusslikör ist möglich)
100 g gemahlene Haselnüsse
100 g dunkle Schokolade
Prise Salz

Für oben drauf:

100 g ganze Haselnüsse
125 ml Schlagobers (= Sahne)
1 EL Rum oder Wasser (oder Haselnusslikör)
125 g dunkle Schokolade

Zubereitung:

Backofen auf 180°C vorheizen und eine Springform (23 cm) mit Butter einfetten und mit Mehl (oder gemahlenen Haselnüssen) bestäuben.

Schokolade über dem Wasserbad schmelzen; dann kurz abkühlen lassen.

Eiweiß mit einer Prise Salz zu steifem Schnee schlagen.

In einer separaten Schüssel Butter und Nutella zusammenmixen; dann Rum (oder Wasser), Eidotter und gemahlene Haselnüsse unterrühren.

Nun die Schokolade unterrühren.

Eischnee unter die Schokoladenmasse heben. (Nicht alles auf einmal unterrühren, sondern in kleineren Portionen.)

Den Teig in die Springform gießen und für 40 min backen. (Bei mir hat es ein wenig länger gedauert – laut Nigella soll der Kuchen sich an den Seiten von der Form lösen.)

Den Kuchen vollkommen abkühlen lassen bevor die Glasur draufkommt.

Für den Belag die ganzen Haselnüsse häuten (blanchieren oder für ein paar Minuten ins Backrohr geben und dann die Schale abrubbeln) und in einer Pfanne (ohne Fett) ein wenig anrösten. (Unbedingt immer wieder wenden, damit sie nicht anbrennen.) Danach abkühlen lassen.

In einem Topf Schlagobers, Rum (oder Wasser) erhitzen und darin die Schokolade schmelzen. Dann unter Rühren ein wenig abkühlen lassen, bis die Glasur die richtige Konsistenz hat, um auf den Kuchen gestrichen zu werden. (Ich muss gestehen, dass ich sie einfach oben drauf geleert habe… 😉 )

Kuchen glasieren und mit den Haselnüssen verzieren.

 

Recipe in English

Torta alla Gianduia (aka “Nutella Cake”)
(Recipe from “How To Be A Domestic Goddess” by Nigella Lawson)

Ingredients:

For the cake

6 large eggs (separated)
1 pinch of salt
9 tablespoons butter (softened)
13 oz. Nutella
1 tablespoon rum (or water, or hazelnut liqueur)
1 cup ground hazelnuts
4 oz. dark chocolate (melted)

For the icing

1 cup hazelnuts (whole)
½ cup heavy cream
1 tablespoon rum (or water, or Frangelico)
5 oz. dark chocolate

Method:

Preheat the oven to 180°C (350°F). Grease and flour a 23 cm (9 inch) springform pan.

Melt the chocolate in a double boiler and let it cool for a bit.

Whisk the egg whites and salt until stiff.

In a separate bowl, mix butter and Nutella. Then add the rum (or water), egg yolks and ground hazelnuts.

Now stir in the melted chocolate.

Fold in the egg white a third at a time.

Pour the batter into the pan and bake for about 40 minutes. (Until the cake’s beginning to come away at the sides).

Let the cake cool completely before icing it.

Peel the hazelnuts (either by blanching them or by putting them into the oven for a few minutes and then rubbing the skins off) and toast them lightly in a frying pan. (Keep shaking the pan so they won’t get burned.) Then let them cool.

Heat the cream and rum (or water) in a saucepan. Add the chocolate and stir. When the chocolate has melted, take the pan off the heat and stir until the mixture has the right consistency to be spread on the cake.

Ice the cake and then decorate it with the hazelnuts.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s