Mini-Cheesecakes mit Karamellkeks-Boden (Mini Biscoff Cheesecakes)

Hallo ihr Lieben!

Das Rezept, das ich euch heute zeigen möchte, ist schon lange ein fixer Bestandteil meiner “Irgendwohin-Mitbring-Hitliste” und trotzdem hab ich es bisher noch nie geschafft, einen Blog-Post darüber zu schreiben. Diese Törtchen sind nämlich so köstlich, dass sie immer schneller weg sind, als ich Fotos davon machen kann… (Zuhause Zeit für Fotos einplanen ist was für organisierte Leute, zu denen ich definitiv nicht gehöre… 😉 )

Ich wurde schon ganz oft nach dem Rezept gefragt und heimse regelmäßig Lob dafür ein, das allerdings jemand anderem gebührt, nämlich Nadine vom Blog Dreierlei Liebelei. Bis auf die kleine Änderung mit dem Karamellkeks-Boden stammt das Rezept nämlich von ihr.  Falls ihr den Blog noch nicht kennt, schaut unbedingt mal vorbei – es ist einer meiner Lieblingsblogs und war meine “Einstiegsdroge” was Food-Blogs betrifft. 😉

Mini cheesecakes

 

Mini-Cheesecakes mit Beeren
(Rezept, ein wenig abgewandelt, von hier)

Zutaten für 12 Stück:

für den Boden:

100 g Lotus-Karamellkekse
(wenn die nicht zur Hand sind, dann sind auch Spekulatius
sehr lecker oder die originale Variante mit Vollkorn-Butterkeksen)
35 g geschmolzene Butter
1 TL Zucker

für den Rest:

250 g Philadelphia Doppelrahmstufe
(klappt auch mit halb Doppelrahm, halb fettreduziertem Philadelphia)
50 g Sauerrahm (Schmand)
60 g Zucker
1 TL flüssiger Vanilleextrakt
(Vanillezucker oder gemahlene Vanille auch möglich)
120 – 180 g Heidelbeeren oder Himbeeren

Zubereitung:

Backofen auf 160°C vorheizen (Ober- und Unterhitze) und ein Muffinblech mit Cupcake-Cups auslegen. (Mit normalen Papierförmchen funktioniert es auch, aber da sollte man der Stabilität willen besser mehrere pro Törtchen verwenden.)

Die Kekse zu Staub verarbeiten (ich mache das immer im Mixer, aber es funktioniert auch, die Kekse in einen Gefrierbeutel zu tun und sie mit dem Nudelholz zu zerdrücken) und mit Zucker und Butter vermischen. Dann die Masse auf die Förmchen aufteilen und ein bisschen andrücken. Für ca.5 min vorbacken, dann wieder herausholen.

Philadelphia mit Sauerrahm cremig rühren und nacheinander Zucker, Vanille und Eier unterrühren.

Am Schluss noch vorsichtig die Beeren unterheben.

Die Cheesecake-Masse auf die Förmchen aufteilen und für ca.25-30 min backen.

Abkühlen lassen und dann im Kühlschrank aufbewahren, bis sie verspeist werden.

Recipe in English

Mini Biscoff Cheesecakes with Berries
(Recipe adapted from here)

Ingredients for 12 cheesecakes:

for the crust:

3.5 oz. (100 g) Biscoff cookies
(you can also use Graham crackers)
2 tablespoons (35 g) melted butter
1 teaspoon sugar

for the rest:

9 oz. (250 g) cream cheese
2 oz. (50 g) sour cream
1/4 cup (60 g) sugar
1 teaspoon vanilla extract
1 1/2 cups (about 150 g) blueberries or raspberries

Method:

Preheat oven to 325°F (160°C) and line a muffin pan with cupcake cups. (You can also use normal paper liners, but you should use more than one per cheesecake to make them more stable.)

Zap the cookies in a food processor or crush them with a rolling pin. Then add sugar and butter to the resulting cookie dust. Evenly distribute to the cupcake cups and lightly press down the crumbs. Then bake for about 5 minutes.

In the meantime, whisk cream cheese and sour cream and add sugar, eggs and vanilla.

Carefully fold in the berries.

Evenly distribute to the cupcake cups and bake for 25-30 minutes.

Let the cheesecakes cool and then store them in the fridge.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s