Apfel-Zimt-Streuselkuchen vom Blech (Apple Cinnamon Streusel Cake)

Hallo ihr Lieben!

Vor zwei Wochen hat der Freund eine riesige Kiste voll selbstgepflückter Äpfel aus dem Opa-Garten mitgebracht. Anfangs war ich ja etwas skeptisch, wie wir die denn alleine alle verwerten sollen. Der Freund schlug vor, die Kiste in den Keller zu verfrachten, weil sich die Äpfel dort angeblich länger halten und wir dann Mooooonate lang immer frische Äpfel hätten. Doch da war ich strikt dagegen – einerseits, weil unser Keller eher zur Sorte “muffiges, staubiges Verlies” gehört und ich mir Äpfel mit moderigem Keller-Aroma nicht so toll vorstelle, andererseits, weil ich uns kenne. Nur für ein paar Äpfel den überaus weiten und beschwerlichen Weg vom zweiten Stock in den Keller und wieder retour anzutreten, wäre uns wahrscheinlich die meiste Zeit zu blöd. Und erschwerend käme noch das fatale “Aus den Augen, aus dem Sinn”-Prinzip hinzu, das auch daran Schuld ist, dass regelmäßig irgendwelche Kühlschrankleichen auftauchen, die in Vergessenheit geraten sind, weil sie das Pech hatten, irgendwo hinten reinzurutschen.

Tja, ein paar Gläser Apfel-Zimt-Marmelade, einen Apfelstrudel und einen oberleckeren Apfel-Zimt-Streuselkuchen später ist jetzt nur noch etwa die Hälfte der Äpfel übrig und ich merke, dass das anfängliche Problem eigentlich gar keines war. Den Streuselkuchen möchte ich nämlich bald möglichst noch einmal machen, weil er wirklich genial gut war. Falls ihr zufällig auch gerade einen Apfel-Überschuss habt, dann schnappt euch dieses Rezept und ran an den Ofen!

Apfel-Streuselkuchen

(Die Apfelkiste steht übrigens statt im Keller immer noch höchst dekorativ auf dem Schuhschrank mitten im Vorzimmer. Naja, so können wir wenigstens nicht vergessen, dass noch Äpfel da sind… 😉 )

Apfel-Zimt-Streuselkuchen vom Blech
(Rezept abgewandelt von hier)

Zutaten:

für die Streusel:

250 g Mehl
100 g Zucker
190 g Butter
1-2 TL Zimt

für den Kuchen:

1,2 kg Äpfel
3 EL Zitronensaft
200 g Butter
175 g Zucker
250 g Mehl
3 Eier
1 Pkg. Vanillepudding-Pulver
2 TL Backpulver
100 ml Orangensaft
(klingt komisch, schmeckt man aber
nicht raus nach dem Backen)
2-4 TL Zimt
optional: 8 EL Apfel-Marmelade (Unter Umständen könnte man auch Marillenmarmelade verwenden – hab ich aber nicht ausprobiert. Aber theoretisch könnt ihr die Marmelade auch einfach weglassen.)

Zubereitung:

Für die Streusel Mehl, Zucker, Butter und Zimt mit den Händen bröselig kneten. Die fertigen Streusel dann in den Kühlschrank stellen.

Die Äpfel schälen, vom Kerngehäuse befreien, vierteln und in nicht zu dicke Scheiben schneiden. Mit dem Zitronensaft beträufeln, 1-2 TL Zimt dazugeben, umrühren und beiseite stellen.

Den Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Für den Teig Butter und Zucker für ca. 8 Minuten cremig rühren.

Nach den 8 Minuten die Eier nacheinander hinzufügen und jeweils eine halbe Minute rühren.

In einer separaten Schüssel Mehl, Vanillepudding-Pulver, Backpulver und 1-2 TL Zimt miteinander vermischen.

Abschließend die Mehlmischung und den Orangensaft abwechselnd unterrühren.

Nun den Teig auf das Backblech gießen und glatt streichen.

Optional: 8 EL Apfel-Marmelade vorsichtig auf dem Teig verstreichen.

Die Apfelscheiben auf den Teig kippen und gleichmäßig darauf verteilen. (Es ist dabei ganz egal, wenn teilweise Äpfel übereinander liegen.)

Zuletzt noch die Streusel gleichmäßig auf den Äpfeln verteilen.

Den Kuchen für 35-40 Minuten backen.

Recipe in English

Apple Cinnamon Streusel Cake
(Recipe adapted from here)

Ingredients:

for the streusel topping:

2 1/8 cups (250 g) flour
½ cup (100 g) sugar
1 ½ sticks (190 g) butter
1-2 teaspoons cinnamon

for the cake:

2,6 lbs (1,2 kg) apples
3 tablespoons lemon juice
1 ½ sticks plus 1 tablespoon (200 g) butter
¾ cup (175 g) sugar
2 1/8 cups (250 g) flour
3 eggs
1 sachet vanilla pudding mix
2 teaspoons baking powder
7 tablespoons (100 ml) orange juice
2-4 teaspoons cinnamon
optional: 8 tablespoons apple jam

Method:

To make the streusel topping, mash flour, sugar, butter and cinnamon with your hands until you have a crumbly mass. Then put it in the fridge for later.

Peel, core and quarter the apples. Then cut the quarters into thin slices. Drizzle with lemon juice, add 1-2 teaspoons of cinnamon and stir. Then set aside for further use.

Preheat the oven to 350°F (175°C) and line a baking sheet with parchment paper.

To make the batter, cream butter and sugar for about 8 minutes.

After 8 minutes, add the eggs one after the other, mixing for 30 seconds respectively.

In a separete bowl, combine flour, pudding mix, baking powder and cinnamon.

Alternatingly stir in the flour mixture and the orange juice.

Now pour the batter onto the baking sheet and smooth it with a spatula.

Optional: Spread 8 tablespoons of apple jam on the batter. (It might work with other kinds of jam, but I haven’t tried that yet.)

Evenly distribute the apple slices on the batter. (It doesn’t matter if some slices lie on top of each other.)

Finally, evenly distribute the streusel topping on the apple slices.

Bake for 35-40 minutes.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s