Knusprig-weiche Kürbis-Zimt-Cookies (Pumpkin Cinnamon Cookies)

Hallo ihr Lieben!

Jetzt gab es schon länger kein Kürbisrezept mehr – das muss natürlich sofort geändert werden! 😉

Wenn ihr euch den Titel dieses Posts anseht, dann denkt ihr jetzt vielleicht ich hätte einen Vogel, da sich “knusprig” und “weich” ja eigentlich gegenseitig ausschließen. Normalerweise stimme ich da ja zu, doch diese Cookies beweisen das Gegenteil. Die sind nämlich außen lecker knusprig, innen aber fluffig weich – und das auch noch nach ein paar Tagen. Herrlich!

Für diese Cookies konnte ich endlich einen Teil des Riesensacks Cinnamon Chips verwenden, von dem ich euch hier schon mal erzählt habe. Wenn ihr solche Baking Chips nicht habt, dann ist das aber auch kein Malheur – die Cookies sind bestimmt mit Schokoladenstückchen genauso gut. Falls ihr das ausprobiert, gebt mir bescheid!

Cinnamon Pumpkin Cookies

Kürbis-Zimt-Cookies
(Rezept ein wenig abgewandelt von hier)

Zutaten für ca. 30 Cookies:

300 g Mehl
2 TL Weinsteinbackpulver
½ TL Salz
2 TL Zimt
2 TL Pumpkin Pie Spice
170 g weiche Butter
120 g Kristallzucker
120 g brauner Zucker
170 g Kürbispüree
1 Ei
2 TL flüssiger Vanille-Extrakt (oder Mark einer Vanilleschote)
170 g Cinnamon Chips
80 g Chocolate Chips oder gehackte Schokolade
Anmerkung: falls ihr keine Cinnamon Chips habt, dann könnt ihr bestimmt auch nur Chocolate Chips verwenden und vielleicht 1 zusätzlichen TL Zimt in den Teig geben!

für außen:
ca. 100 g Kristallzucker
ca. 4 TL Zimt
½ TL gemahlene Vanilleschote (oder 1 TL Vanillezucker)

Zubereitung:

Backofen auf 175°C vorheizen und Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Backpulver, Salz und Gewürze miteinander vermischen.

In einer separaten Schüssel Butter und Zucker für 3-4 Minuten schlagen, bis die Masse luftig ist.

Dann Kürbispüree, Ei und Vanille hinzufügen und für ca. 3 Minuten rühren.

Nun die Mehlmischung unterrühren – aber nicht zu lange, nur bis alles vermengt ist.

Als letztes noch die Cinnamon und Chocolate Chips unterheben.

Lasst euch von der Konsistenz des Teiges nicht verunsichern. Der Teig scheint nicht fest genug, um daraus Cookies zu formen, doch das soll so sein!

In einer kleinen Schale Zucker, Zimt und Vanille zusammenrühren.

Nun jeweils einen Esslöffel Teig aus der Schüssel holen, mit den Händen ein wenig formen und dann im Zimt-Zucker wälzen.

Durch den Zucker ist es nun möglich, vorsichtig Bällchen aus dem Teig zu formen.

Die Bällchen aufs Backblech setzen (9 pro Blech) und mit der Hand flach drücken.

Für ca. 10-12 Minuten backen. Bei mir waren es 12-13 Minuten, aber mein Ofen ist auch ein bisschen komisch. Die Ränder sollen goldbraun sein, dann sind die Cookies fertig.

Die Cookies für ca. 2 Minuten am heißen Backblech lassen, dann zum Abkühlen auf ein Kuchengitter (oder den Grillrost vom Backrohr) transferieren.

Recipe in English

Cinnamon Pumpkin Cookies
(Recipe adapted from here)

Ingredients for about 30 cookies:

2 1/2 (300 g) cups flour
2 teaspoons cream of tartar
1/2 teaspoon salt
2 teaspoons cinnamon
2 teaspoons Pumpkin Pie Spice
3/4 cup (170 g) butter, softened
1/2 cup (120 g) granulated sugar
1/2 cup (120 g) brown sugar
3/4 cup (170 g) pumpkin puree
1 egg
2 teaspoons vanilla extract
1 cup (170 g) cinnamon chips
½ cup (80 g) chocolate chips

Topping:

1/2 cup (120 g) granulated sugar
4 teaspoons ground cinnamon
1/2 teaspoon ground vanilla beans (or vanilla seeds)

Method:

Preheat oven to 350°F (175°C) and line a baking sheet with parchment paper.

Combine flour, cream of tartar, salt and spices.

In a separate bowl, cream butter and sugar for 3-4 minutes until light and fluffy.

Then add pumpkin puree, egg and vanilla and stir for another 3 minutes.

Now stir in the flour mixture – be careful not to overmix!

Finally, fold in the cinnamon and chocolate chips.

Don’t worry about the consistency of the dough. It’s rather soft and fluffy, but it’s supposed to be like that.

In a small bowl, combine sugar, cinnamon and vanilla.

Take a tablespoon of dough out of the bowl. Use your hands to shape it into a round form. Now roll it in cinnamon sugar.

The sugar firms the dough up so you can roll it into balls.

Place the dough balls onto the baking sheet (9 per sheet) and press them down with the heel of your hand.

Bake for about 10-12 minutes. Mine took about 12-13 minutes, but my oven is a bit special. They are done when the edges begin to brown.

Leave the cookies on the baking sheet for 2 minutes, then transfer them to a wire rack and let them cool.

Advertisements

One thought on “Knusprig-weiche Kürbis-Zimt-Cookies (Pumpkin Cinnamon Cookies)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s