Schoko-Maroni-Muffins (Chestnut Chocolate Muffins)

Hallo ihr Lieben!

Wenn das Wetter schon so gar nicht herbstlich ist, dann müssen zumindest herbstliche Desserts her. Ich trau’s mich ja fast gar nicht zu sagen, aber an Kürbis-Süßspeisen hab ich mich dieses Jahr irgendwie schon fast ein bisschen satt gegessen… Zeit für eine kleine Pause und für einen anderen kulinarischen Herbst-Fixpunkt: Maroni!

Maroni und Schokolade sind für mich ein unschlagbares Team. (Siehe diese Maroni-Brownies und diese Schoko-Maroni-Herzen aus dem letzten Jahr.) Als ich bei Krümelkreationen Maronen-Muffins mit Schokoladenganache gesehen habe, musste ich gleich zur Tat schreiten. Die Ganache oben drauf war mir allerdings nicht genug Schokoladigkeit, daher habe ich auch noch einen schokoladigen Teig gemacht.

Maroni-Muffin

Die Muffins enthalten übrigens kein Mehl, sind also wahrscheinlich sogar für die glutenfrei lebenden unter euch geeignet. Außerdem enthalten sie kein zusätzliches Fett wie Butter, Margarine oder Öl. Ob sie dadurch als kalorienarm gelten, kann ich euch leider nicht sagen, aber ich kann euch zumindest versichern, dass sie super saftig und lecker sind. Das müsste eigentlich Grund genug sein, sie nachzubacken, oder? 😉

 

Schoko-Maroni-Muffins
(Rezept abgewandelt von hier)

Zutaten für 12 Muffins:

200 g essfertige Maroni (entweder vorkochen oder fertig kaufen) + etwas warmes Wasser
4 Eier
110 g Zucker
100 g gemahlene Mandeln
1 TL Backpulver
1-2 TL Zimt
6 EL ungesüßtes Kakaopulver

für die Ganache

200 ml Sahne
200 g Zartbitterschokolade (oder Kuvertüre)

Zubereitung:

Backofen auf 170°C vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen.

Mandeln, Backpulver, Zimt und Kakaopulver miteinander vermischen.

Die Maroni zusammen mit dem Wasser pürieren bis sie die Konsistenz einer streichfähigen Creme hat.

Eier und Zucker ein paar Minuten auf hoher Stufe schlafen, bis die Masse hell und schaumig ist.

Nun ca. ein Drittel der Zucker-Ei-Masse mit der Maroni-Masse verrühren.

Dann die Nuss-Mischung unterrühren.

Zum Schluss noch nach und nach den Rest der Zucker-Ei-Masse unterheben.

Den Teig in die Muffinförmchen füllen und für ca. 25-30 Minuten backen.

Wenn die Muffins vollständig abgekühlt sind, kann die Ganache draufgestrichen werden.

Dazu die Schokolade in Stücke brechen und in eine Schüssel geben, dann die Sahne aufkochen (entweder in einem Topf oder in der Mikrowelle) und über die Schokolade gießen.

Nach ca. 5 Minuten so lange rühren, bis die Schokolade sich in der Sahne aufgelöst hat.

Die Ganache abkühlen lassen und dann auf die Muffins gießen/streichen.

Recipe in English

Chestnut Chocolate Muffins
(Recipe adapted from here)

Ingredients for 12 muffins:

7 oz. (200 g) ready to eat chestnuts + some warm water
4 eggs
½ cup (110 g) sugar
1 cup (100 g) ground almonds
½ teaspoon baking powder
½ teaspoon baking soda
1-2 teaspoons cinnamon
6 tablespoons unsweetened cocoa powder

for the ganache:

6.5 fl.oz (200 ml) cream
7 oz. (200 g) dark chocolate

Method:

Preheat oven to 350°F (170°C) and line a muffin tin with paper liners.

Combine almonds, baking powder, baking soda, cinnamon and cocoa.

Puree the chestnuts together with a small amount of water until they have a creamy, spreadable consistency.

Beat eggs and sugar with an electric mixer for a few minutes until light and creamy.

Now stir about a third of the egg mixture into the chestnut mixture.

Then add the almond mixture and stir.

Finally, gradually fold in the rest of the egg mixture.

Spoon the batter into the muffin tin and bake for about 25-30 minutes.

After the muffins have cooled down completely, you can put on the ganache.

To make the ganache, break the chocolate into pieces and put them in a bowl.

Then boil the cream (either on the stove or in the microwave) and pour it over the chocolate.

Wait for about 5 minutes, then stir until the chocolate dissolves.

Let the ganache cool down and then pour/spread it on the muffins.

Advertisements

One thought on “Schoko-Maroni-Muffins (Chestnut Chocolate Muffins)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s