Nutella Cake Balls

Hallo ihr Lieben!

Ich glaub, ich hab es schon einmal erwähnt – mit Cakepops stehe ich noch mehr auf Kriegsfuß als mit Cupcakes. Nicht nur, dass sie nie auf dem Stiel bleiben (auch nicht, wenn ich sie mit Schokolade festklebe), sie sehen auch irgendwie immer aus wie unförmige, unappetitliche Klumpen. Daher gibt es bei mir – wenn überhaupt – nur Cake Balls. Denn die kommen ohne Stiel aus und man kann sie in ein Förmchen verfrachten, um den unschönen Klumpen-Look ein wenig zu kaschieren.  😉

Aber mir persönlich ist ja der Geschmack immer wichtiger als das Aussehen. (Ich hätte meinen Blog daher auch fast “Brutti ma Buoni”, also “Hässlich, aber lecker” genannt.) Und schmecken tun die Nutella Cake Balls PHÄ-NO-ME-NAL, das kann ich euch versichern!

Nutella Cake Balls

Nutella Cake Balls
(Rezept ein wenig abgewandelt von hier)

Zutaten für ca. 25-30 Kugeln

Für den Kuchen

180 g Zucker
110 g Butter
1 EL flüssiger Vanille-Extrakt (Vanillezucker oder Vanillemark auch möglich)
3 Eier
60 g ungesüßtes Kakaopulver (optimal: schwach entölt)
80 g Mehl
1 TL Backpulver
Prise Salz
100 ml Milch

Für die fertigen Kugeln

180 g Nutella
Ca. 300 g Zartbitter-Kuvertüre
Optional: ca. 40 g gehackte oder geriebene Mandeln/Streusel/Krokant

Zubereitung

Backofen auf 175°C vorheizen und eine Backform eurer Wahl mit Backpapier auslegen oder einfetten. Im Prinzip könnt ihr nehmen, was auch immer ihr wollt – beachtet aber, dass jede Form unterschiedliche Backzeiten hat. (Ich hab eine 37×25 cm Brownieform verwendet, da war die Backzeit ca. 20 Minuten, im Originalrezept wird eine Kastenform verwendet und die Backzeit beträgt ca. 30 Minuten.)

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz miteinander vermischen.

Butter, Zucker und Vanille einige Minuten mit dem Mixer cremig schlagen.

Dann die Eier unterrühren.

Nun die Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unterrühren, bis eine glatte Masse entsteht.

Den Teig in die Form gießen und backen – wie gesagt, bitte berücksichtigen, welche Form ihr genommen habt. Am besten, ihr macht nach 20-30 Minuten die Probe auf’s Exempel und stecht mit einem Zahnstocher hinein – es sollten keine Krümel mehr daran haften.

Den Kuchen nun abkühlen lassen.

Danach den Kuchen zu Krümeln verarbeiten und mit dem Nutella vermischen.

Mit den Händen durchkneten, bis eine gut formbare Masse entsteht.

Diese Masse dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Dann zu 25-30 Kugeln formen und versuchen, dabei nicht die Hälfte in den Mund wandern zu lassen. 😉

Die Kugeln für ca. 15-30 Minuten ins Gefrierfach stellen.

Dann die Schokolade schmelzen und die Kugeln damit überziehen.

Die fertigen Bällchen in kleine Förmchen legen und während die Schokolade noch weich ist mit Nüssen (oder Streuseln/Krokant/…) bestreuen


Recipe in English

Nutella Cake Balls
(Recipe adapted from here)

Ingredients for 25-30 balls

For the cake:

¾ cup (180 g) sugar
½ cup (110 g) butter
1 tablespoon vanilla extract
3 eggs
½ cup (60 g) unsweetened cocoa powder
¾ cup (80 g) flour
1 teaspoon baking powder
pinch of salt
3.4 fl.oz. (100 ml) milk

For the balls:

6.3 oz. (180 g) Nutella
10.6 oz. (300 g) semi-sweet chocolate
Optional: approx. 1/8 cup (40 g) chopped nuts/sprinkles/brittle

Method

Preheat oven to 350°F (175°C) and line a baking pan with parchment paper or butter it. You can use any pan you like, but keep in mind that different pans have different baking times. I used a 14×10 inch (37×25 cm) brownie pan and baked the cake for 20 minutes.

Combine flour, cocoa powder, baking powder and salt.

Cream butter, sugar and vanilla using an electric mixer.

Then stir in the eggs.

Now alternatingly fold in the flour mixture and the milk and stir until smooth.

Pour the batter into the pan and bake. (As I said, it took my cake about 20 minutes. If you are using a different pan, please adjust the baking time accordingly. (A toothpick inserted at the center should come out clean.)

Let the cake cool.

Crush the cake with your hands until there’s only crumbs left. Then add the Nutella and knead until you have a formable dough.

Put into the fridge for about 30 minutes.

Roll into 25-30 balls (be careful not to eat most of it – it’s delicious) and put them into the freezer for 15-30 minutes.

Then melt the chocolate and cover the balls with it.

Put the balls into paper liners and sprinkle them with nuts/sprinkles/brittle.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s