Schokolade-Cantuccini (Chocolate Biscotti)

Hallo ihr Lieben!

Heute habe ich lecker schokoladige und knusprige Schoko-Cantuccini für euch. Ich bin mir nicht sicher, ob man sie überhaupt Cantuccini nennen kann, wenn keine Mandeln enthalten sind, aber für mich ergibt das auf Deutsch mehr Sinn als “Biscotti”, wie die Dinger im Englischen anscheinend genannt werden. [Viel von dem Italienisch, das ich theoretisch 5 Jahre lang gelernt habe, ist zwar leider nicht mehr in meinem Kopf anzufinden, aber doch noch so viel, dass es mich stört, wenn ich “Prosciutto” (= ital.: Schinken im Allgemeinen) statt “Prosciutto crudo” (= ital.: Rohschinken) höre oder eben “Biscotti” (= ital. “Kekse” im Allgemeinen) als Bezeichnung für eine ganz bestimmte Art von Keksen.]

Naja, wie auch immer… 😉 Bei diesen Keksen konnte ich ein lustiges Phänomen beobachten, das bei mir ab und an auftritt. Nachdem ich das erste Cantuccini (oder eigentlich “den ersten Cantuccino”, wenn wir hier schon beim Sprach-Klugscheißen sind… 😀 ) probiert hatte, dachte ich mir, mja, ganz okay, aber jetzt nicht so, dass es mich vom Hocker wirft. Dass ich in den darauffolgenden Stunden immer wieder in die Küche marschiert bin, um mir Nachschub zu holen, hat dann aber bewiesen, dass sie doch mehr als nur “ganz okay” waren… Bei einem Treffen mit lieben Freundinnen sind die Kekse übrigens auch weggegangen wie die warmen Semmeln. Hab es zwar leider nicht ausprobiert, aber ich könnte mir vorstellen, dass sie besonders zum Kaffee sehr gut passen. Einfach mal ausprobieren!

PS: Passend zum heutigen Italienisch-Klugscheiß-Post befinde ich mich übrigens gerade in Italien, wenn dieser Beitrag online geht. 🙂

Schoko-Cantuccini

Schokolade-Cantuccini
(Rezept ein wenig abgewandelt von hier)

Zutaten:

90 g weiche Butter
230 g Zucker
2 Eier
1/2 TL flüssiger Vanille-Extrakt (gemahlene Vanille, Vanillemark oder Vanillezucker auch möglich)
2 TL Espresso
80 g ungesüßtes Kakaopulver (am besten schwach entölt)
220 g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
170 g Schoko-Chips (oder gehackte dunkle Kuvertüre)

Zubereitung:

Backofen auf 175°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz miteinander vermischen.

In einer separaten Schüssel Butter und Zucker mixen.

Dann die Eier hinzufügen und ordentlich durchrühren bis alles gut vermischt ist.

Nun noch Vanille-Extrakt und Espresso unterrühren.

Die Mehlmischung in drei Schwüngen unterrühren und jeweils so lange rühren, bis alles gut vermischt ist.

Als letztes noch die Schokostückchen unterheben.

Den Teig nun zu einem Laib formen, der ca. 30 cm lang und 10 cm breit ist und auf das vorbereitete Backblech legen.

Für ca. 30 Minuten backen.

Aus dem Ofen nehmen und für ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Dann in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und diese mit der Schnittseite nach unten wieder auf das Backblech legen. Achtung: Dabei sehr vorsichtig vorgehen, weil die Scheiben beim Schneiden sehr leicht brechen!

Für 8 Minuten bei 175°C backen, dann umdrehen und für zusätzliche 5 Minuten weiterbacken.Die fertigen Kekse vor dem Essen abkühlen lassen, weil sie sonst sehr leicht zerbrechen können.


Recipe in English

Chocolate Biscotti
(Recipe adapted from here)

Ingredients:

6 tablespoons (90 g) butter, softened
1 cup (230 g) sugar
2 eggs
1/2 teaspoon vanilla extract
2 teaspoons espresso
3/4 cup (80 g) unsweetened cocoa powder
1 3/4 cups + 1,5 tablespoons (220 g) flour
1 teaspoon baking soda
1/2 teaspoon salt
1 cup (170 g) chocolate chips (or chopped semi-sweet chocolate)

Method:

Preheat oven to 350°F (175°C) and line a baking sheet with parchment paper.

Combine flour, cocoa, baking soda and salt.

In a separate bowl, cream butter and sugar.

Add the eggs and keep stirring until well-combined.

Then stir in vanilla extract and espresso.

Add flour mixture to butter mixture in thirds. Make sure that everything is well-combined before adding more.

Last but not least, fold in the chocolate chips.

Shape the dough into a 12×4 inch (30×10 cm) loaf and put it on the baking sheet.

Bake for about 30 minutes.

Take the loaf out of the oven and let it rest for about 5 minutes.

Then cut into 3/4 inch (2 cm) slices and place them back on the baking sheet. Be careful while cutting – the slices might break.

Bake the slices for 8 minutes at 350°F (175°C), then turn them over and bake for another 5 minutes.

Let the cookies cool down completely before eating them, otherwise they might break.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s