Heidelbeer-Mascarpone-Cheesecake (Blueberry Mascarpone Cheesecake)

Hallo ihr Lieben!

Argh… Ich hätte sooo viele Rezepte, die ich euch zeigen möchte, doch ich komme in letzter Zeit wiedermal zu gar nichts. Den Blaubeer-Mascarpone-Cheesecake hab ich z.B. als Resteverwertung für die Mascarpone gemacht, die von diesen Cupcakes übrig geblieben ist. Dementsprechend wartet er schon seit WOCHEN darauf, hier endlich gepostet zu werden. Dabei hat er soooo lecker geschmeckt!

Blaubeer Mascarpone

Einen Tipp kann ich euch übrigens sehr ans Herz legen bei der Zubereitung: Falls ihr nicht ganz 500 g Mascarpone zuhause habt, lauft entweder nochmal schnell zum Supermarkt oder gebt Doppelrahmfrischkäse, Quark/Topfen oder Creme fraiche dazu. Oder verwendet im Notfall einfach nur so viel Mascarpone wie ihr habt – aber kommt auf keinen Fall auf die Idee, das Ganze mit Milch aufzufüllen… Drei Mal dürft ihr raten warum ich das weiß… 😀

Heidelbeer-Mascarpone-Cheesecake
(Rezept abgewandelt von hier)

Zutaten:

Für den Boden

125 g kalte Butter
250 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei

Für den Cheesecake

125 g Zucker
5 Eier
500 g Mascarpone
500 g Heidelbeeren
125 g Marmelade (entweder Heidelbeer oder Waldfrucht)
1 TL gemahlene Vanille (Vanillemark oder Vanillezucker geht auch)
2 EL Semmelbrösel

Zubereitung:

Eine Springform mit 26 cm Durchmesser einfetten und bemehlen.

Mehl, Zucker, Butter und Ei miteinander verkneten, bis ein glatter Teig entsteht. (Zuerst mit dem Knethaken des Mixers und dann mit den Händen.)

Den Teig auf einer bemehlten Oberfläche (bei mir war’s eine Silikonmatte) rund ausrollen. (Ca. 30 cm Durchmesser) Dann in die Form legen und andrücken – es sollte ein etwa 4 cm hoher Rand entstehen. (Kurze Anmerkung: Mir ist der Mürbteig auseinander gefallen während ich ihn in die Form heben wollte. Das hat aber nicht viel ausgemacht – ich hab die entstandenen Krümel einfach so lang fest in die Form gedrückt, bis ein schöner Boden entstanden war.)

Den Teig in der Form für ca. 30 Minuten kalt stellen.

Heidelbeeren und Marmelade miteinander vermischen.

Dann Eier, Mascarpone, Zucker und Vanille glatt rühren.

Den Backofen auf 200 °C vorheizen.

Den abgekühlten Boden mit Semmelbröseln bestreuen. (Das dient dazu, dass die Beerenfüllung den Boden nicht durchweicht.)

Dann die Heidelbeermischung gleichmäßig darauf verteilen.

Zum Schluss noch die Mascarpone-Masse vorsichtig drübergießen.

Den Kuchen nun für ca. 45-50 Minuten backen. (Am besten ist es, den Cheesecake auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech zu stellen, nur für den Fall, dass etwas ausläuft.) Nach 30 Minuten unbedingt einen Blick in den Backofen werfen – wenn der Kuchen schon braun wird, mit Alufolie abdecken.

Danach das Backrohr abschalten und den Kuchen noch für 50 Minuten im abgeschalteten Backrohr ruhen lassen.

Den Kuchen nun abkühlen lassen und dann in den Kühlschrank stellen. (Schmeckt besser, wenn er mindestens 2 Stunden im Kühlschrank verbracht hat.)


Recipe in English

Blueberry Mascarpone Cheesecake
(Recipe adapted from here)

Ingredients:

For the crust

1 stick (125 g) cold butter
2 1/8 cups (250 g) flour
1/3 cup (75 g) sugar
1 egg

For the cheesecake

1/4 + 1/3 cup (125 g) sugar
5 eggs
17.6 oz. (500 g) mascarpone
5 cups (500 g) blueberries
4.4 oz. (125 g) jam (either blueberry or wild berries)
1 teaspoon vanilla extract
2 tablespoons breadcrumbs

Method:

Grease and flour a 10 inch (26 cm) springform pan.

Knead flour, sugar, butter and egg until you have a smooth ball of dough. (Use your mixer first, then knead the dough with your hands.)

Roll out the dough on a floured silicone mat until you have a 12 inch/30 cm disk. Then press the dough into the springform pan. (My dough was very crumbly when I tried to transfer it to the pan. If that happens, it’s not the end of the world. Just press the crumbly dough pieces into the pan.)

Put the dough into the fridge for about 30 minutes.

Combine blueberries and jam.

In a separate bowl, mix eggs, mascarpone, sugar and vanilla until smooth.

Preheat oven to 375°F (200 °C).

Sprinkle the breadcrumbs onto the crust. (This should prevent the blueberry mixture from making the crust soggy.)

Then evenly distribute the blueberry mixture on top.

Finally, pour the mascarpone mixture into the pan carefully.

Bake for about 45-50 minutes. (It’s best to put the pan onto a baking sheet lined with parchment paper in case something leaks out.) Check the cake after 30 minutes. If it has already started to brown on top, cover it with some aluminum foil.

Switch off the oven and let the cake rest in the oven for another 50 minutes.

Let the cake cool down completely and then put it into the fridge for a few hours before serving.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s